Landtechnisches Lohnunternehmen
Hans Thun GmbH ● Lindenstraße 1 ● 24793 Oldenhütten
Tel.: 04392 - 4566

Landwirtschaft

Landwirtschaft

Ganzpflanzensilage (GPS)

      • ● Ganzpflanzensilage ist ein durch Gärung konserviertes Grundfuttermittel und wird zur Gewinnung von Biogas genutzt.
            Hin und wieder kommt es als Grundfutter für Rinder zum Einsatz.
            Häufiger wird GPS an Biogasanlagen verfüttert, zwar erreicht man im Durchschnitt eine geringere Methanausbeute pro Hektar Anbaufläche als mit Mais,
            aber man hat eine Risikostreuung im Anbau und die Ausweitung der Fruchtfolge.

Claas Jaguar 970

    • + Claas Direct-Disk 610

● Getreideernte

      • ● 1 x Lexion 760 TT, 9 m Schneidwerk auch für Raps, mit Häcksler

      • ● 1 x Lexion 540, 6 m Schneidwerk auch für Raps, mit Häcksler
      •  ● 2 x Lexion 520, 6 m Schneidwerk auch für Raps, mit Häcksler
    • ● Getreide abfahren

● Grassilage

      • ● 1 x Grasmähen 8,5 m Trommelmähwerk
        ● 5 x Vierkreiselschwader 12,5 m
        ● 1 x Seitenschwader 17,5 m
        ● 1 x Mittelschwader 9,0 m
        ● 7 x Häcksler mit 3 m Pick Up und Flüssigdosierung
        ● Häckselwagen 26 – 45 cbm
        ● Walzschlepper 12 – 16 to
        ● Xerion mit Holaresverteiler 18 to

Ladewagen

          • ● 3 x Giga Vitesse CFS 4001
            ● Mit Flüssigdosiertechnik
            ● Silowalzen mit Holaresverteiler oder Fräse

Maisdrillen

          • ● 2 x 8-reihig 75 cm Amazone und Horsch
            ● 2 x 12-reihig 50 cm Horsch mit Fahrgassenschaltung
            ● 1 x 12-reihig 44,90 cm Horsch mit Fahrgassenschaltung

Maisernte

          • ● 9 x Häcksler: 8-, 10-, 12-reihig
            ● Mit Flüssigdosiertechnik
            ● Häckselwagen solo 26 cbm oder 45 cbm
            ● Häckselwagen 45 cbm, Schlepper und Fahrer
            ● Walzen mit Schlepper und Planierschild 14 to
            ● Walzen mit Xerion und Holareschild 18 to

Silage-, Heu- und Strohernte

            • Packenpressen
              • ● 1 x Quaderballenpresse (H 0,70 m x B 1,2 m x L 1,2 – 2,5 m)
                ● 3 x Quaderballenpresse (H 0,90 m x B 1,2 m x L 1,2 – 2,5 m)
              • ● Mit Schneidwerk 6, 13 und 25 Messer

Gülle

● 16 cbm Güllewagen

          •     Mit Turbobefüller, Lenkachse, Saugrüssel
          •     Normalverteilung 12 m

● 23,5 cbm Güllewagen

          •     Dreiachs-Tridem-Pumptankwagen mit 8.000 l/min Pumpe
          •     Reifendruckregelanlage, Zwangslenkung, Bereifung 650/65 x 30
          •     Saugrüssel, elektronische Mengenregulierung
          •     Normalverteilung 12 m, Schleppschlauch mit Hangausgleich und
          •     Nachtropfsperre 18 – 24 m

● 24,5 cbm Güllewagen

          •     Dreiachs-Tridem-Pumptankwagen mit 9.000l/min Pumpe
          •     Reifendruckregelanlage, Zwangslenkung, Bereifung 650/65 x 30
          •     Saugrüssel, elektronische Mengenregulierung
          •     Normalverteilung 12 m, Schleppschlauch mit Hangausgleich und
          •     Nachtropfsperre 18 – 24 m

● 2 x Lkw-Gülleauflieger 28 cbm
● 1 x Feldrandcontainer 55 cbm
● 1 x Güllewagen 18 cbm

            • ● Mit Schleppschuhverteiler 15 m
              ● Andockarm mit Andockstation

● Rühren

          •     Schlepperanbau 6,25 m Ausleger (Höhe 4,35 m)

● Mist/Kalk streuen

          •     3 x Hawe Miststreuer WPS 22
          •     Breitbereifung, Lenkachse, Streubreite bis 24 m

● Schlepper/Teleporter zum Beladen

● 2 x Separationsanlage

Mobile Hochleistungsseparationsanlage

Argumente und Anforderungen für den Einsatz einer Separationsanlage

Ihr Ansprechpartner
Hans-Hendrik Delfs
Mobil: 0173 – 176 176 9
Mail: hh.delfs@lu-thun.de

Technik:

          • ● Verladetechnik mit Förderband zum Beladen von LKW
            ● Separationsleistung zwischen 70 cbm und 90 cbm je Stunde, abhängig von dem gewünschten TS-Gehalt.
            ● Elektronische Fernüberwachung
            ● 6 Hochleistungsseparatoren in Reihe
            ● Eigene Stromversorgung durch Notstromaggregat
            ● Eigene Pumpentechnik mit Fremdkörperabscheidung

Vorteile für den Kunden:

          • ● Fließfähigkeit der Gülle / Substrat wird verbessert
            ● Flüssigmistvolumen wird verringert
            ● Feststoffe können als Einstreu verwendet oder verkauft werden
            ● je nach betrieblichen Anforderungen können die Feststoffe auf 16% bis 30% TS-Gehalt separiert werden
            ● Phosphor Abscheidung aus Überschussregion
            ● Keine Schwimm- und Sinkschichten
            ● Geringer Geruch